„Das besondere Leben der Hilletje Jans“ am Evangelischen Gymnasium

/, Netzwerk Theaterpädagogik, Theatermacher/„Das besondere Leben der Hilletje Jans“ am Evangelischen Gymnasium

„Das besondere Leben der Hilletje Jans“ am Evangelischen Gymnasium

Im Rahmen des 50jährigen Jubiläums des evau spielen am 14.12.14 die Schülerinnen und Schüler:

Folterbank und Saufgelage

Die kleine Hilletje Jans aus Utrecht macht sich nach dem plötzlichen Tod ihrer Eltern allein auf den Weg nach Amsterdam, in der Hoffnung, bei ihrer Tante Therèse unterzukommen, die dort die heruntergekommene Hafenspelunke „Zum goldenen Ochsen“ betreibt. So fängt die Geschichte von Ad de Bont und Allan Zipson an, die im 18. Jahrhundert in den Niederlanden spielt. Die Jugendlichen stellen eindrücklich dar, wie es im 18. Jahrhundert in den Niederlanden zuging: Todesstrafe, Folterbank, Spinnhaus, endlose Saufgelage und auch die übertrieben affektierte Galanterie der sogenannten französischen Gesellschaft prägten das Alltagsleben nicht nur dort. Ein ganzes Schuljahr lang haben sich die Jugendlichen mit dem Theaterprojekt, das durch das landesweiten Programm „Kultur und Schule“ gefördert wurde, in ihrer knapp bemessenen Freizeit beschäftigt. Nicht nur Lieder mussten einstudiert werden, auch die Sprache und das für heutige Verhältnisse ungewöhnliche Verhalten der Menschen im 18. Jahrhundert waren zu erforschen. Und dann das Bühnenbild: wie macht man aus einer Kneipe ein Schiff?! Mit spielerischer Leichtigkeit bewältigen die Jugendlichen diese Herausforderung!

Unter der Regie von Beate Gräbener spielen die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 8 und 9 des Evangelischen Gymnasiums ein letztes Mal das Stück „Das besondere Leben der Hilletje Jans“, am Sonntag, den 14.12.2014 um 15 Uhr im Kleinen Theaters im Lÿz. Der Eintritt ist frei. Karten sind im Sekretariat des evangelischen Gymnasiums erhältlich: Evangelisches Gymnasium Siegen-Weidenau, Im Tiergarten 5-7, 57076 Siegen, Tel.: 0271 / 72171 oder per mail: sekretariat@evgym-siegen.de reservieren.

2015-01-25T13:03:46+00:00 Samstag, 13. Dezember, 2014|Junge Akteure, Netzwerk Theaterpädagogik, Theatermacher|