/Schlagwort:Theaterpädagogik

TheaterFantastico – Das Kinder- und Jugendensemble hat einen neuen Namen

Seit nunmehr vier Jahren spielt das Kinder- und Jugendensemble von JungesTheaterSiegen das Projekt „Wo ist woanders“. Vier erfolgreiche Produktionen mit jeweils 20 Kindern und Jugendlichen im Alter von 10 – 15 Jahren, in denen das „Ohne-Fäden-Land“ und der Marionetten-Ritter Kunibert im Mittelpunkt der Handlung standen.

Jetzt – am Ende der vierten Förderperiode durch das Bundesprogramm „Kultur macht stark“ firmiert das Ensemble nun erstmals nicht mehr unter dem Projekttitel, sondern als „TheaterFantastico“.

Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen bis 16 Jahren weiterhin die Möglichkeit zu bieten, eigene Geschichten zu erfinden und sie mit viel Fantasie auf die Bühne zu bringen. Auch außerhalb des „Ohne-Fäden-Landes“. Geplant ist eine Produktion im Jahr mit bis zu 20 jungen Teilnehmerinnen.

Für weitere Informationen bitte einfach eine E-Mail an theaterfantastico@gmx.de schreiben.

Projekt „Kindersoldaten“ im Kulturhaus Lyz

Am 10.6.2015 um 19:30 Uhr spielt das Jugendensemble von „JungesTheaterSiegen e.V.“ im kleinen Theater des Kulturhauses Lyz das Stück „Kindersoldaten“. Das Stück entstand in Zusammenarbeit mit der „Kindernothilfe“ und wurde gefördert von „Engagement Global“. Es behandelt das Leben und Leiden von Kindern und Jugendlichen in Kriegsgebieten rund um den Globus.

An insgesamt sechs Wochenenden haben die jungen Darsteller zusammen mit dem Theaterpädagogen BuT® Lars Dettmer und dem Musiker Najib El-Chartouni für diese Aufführung recherchiert, geschrieben und geprobt.

Das Stück wurde am 10.2.15 in der Clara-Schumann-Gesamtschule Kreuztal uraufgeführt im Rahmen der Übergabe von Unterschriften der Schüler der Schule gegen die Unterstützung von Staaten, die Kindersoldaten einsetzen. Aufführungen an weiteren Schulen im Rahmen von Projektwochen und Unterrichtsvorhaben zum Thema sind geplant.

Karten gibt es an der Abendkasse ab 19h.

2015-06-15T17:16:21+00:00 Samstag, 6. Juni, 2015|Events JTS, Junge Akteure, Junges Theater Siegen|

Inklusives Theaterprojekt im Dunkelcafe Siegen

am 19. und 20. Dezember um jeweils 20.00 Uhr können Sie das Ergebnis des theaterpädagogischen Inklusionsprojekt „Inklusive mir und dir“ gefördert vom Jugendförderplan NRW im Dunkelcafé Siegen (Kölner Straße 11; Siegen) erleben.
Performance im Dunkeln „Nicht Chicago. Oder wo die Freiheit wohnt“

Sechs Jugendliche der Literaturklasse Stift Keppel und zwei sehbehinderte junge Männer haben sich gemeinsam die Frage gestellt was Freiheit für die Jugend eigentlich bedeutet und wie man frei sein kann, wenn um einen herum nur Ungleichheit herrscht. Anstoßgeber war das Jugendbuch „Nicht Chicago. Nicht hier“ von Kirsten Boie. An den Fragen die die Teilnehmer an das Buch hatten, ergründeten Sie gemeinsam Ihre Version von Freiheit, Gleichheit und Performance.

 

Das Besondere dieser Performance: Sie findet in den völlig abgedunkelten Räumen des Dunkelcafé Siegens statt. Doch die Teilnehmer stellten sich der Herausforderung und erstellten KEIN Hörspiel, sondern eine erlebbare Performacne. Der Eintritt ist frei, über Spenden freuen wir uns. 

 

Regie/Theaterpädagogik:            Barbara Friedrich

2015-01-25T13:03:18+00:00 Samstag, 13. Dezember, 2014|Junge Akteure, Netzwerk Theaterpädagogik, Theatermacher|